Styling-Tipps für kurvige Frauen: So geht Shape Style - Die Schrankfee Cornelia Dick
19425
post-template-default,single,single-post,postid-19425,single-format-standard,cookies-not-set,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,footer_responsive_adv,hide_top_bar_on_mobile_header,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-13.2,qode-theme-bridge,qode_advanced_footer_responsive_1000,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.5,vc_responsive
Styling-Tipps für kurvige Frauen

Styling-Tipps für kurvige Frauen: So geht Shape Style

Die wichtigste Nachricht vorab: Ganz egal, wie Dein Körper gebaut ist, ganz egal, welches Problemzönchen Du hier und da an Dir finden magst: Du bist großartig, genauso, wie Du bist. Doch an manchen Tagen steht Frau vor dem Spiegel – und auch wenn die Kleidung faktisch passt, fühlt man sich gedrungen, unförmig und unschön. Die Beine wirken kräftiger als sie eigentlich sind. Der Blazer sieht aus, als hätte man sich ihn von jemandem ausgeborgt. Was Du dann nicht tun solltest: Die Schuld Deinem Körper zu geben bzw. den Kilos, die Du angeblich zu viel auf den Rippen hast. Was Du stattdessen tun könntest? Meine Styling-Tipps für kurvige Frauen beachten – um so Deine natürliche Silhouette perfekt in Szene zu setzen.

Hand aufs Herz: Wer von uns hat schon die optimalen, von der Modeindustrie definierten Maße, so dass man perfekt in alle Schnitten, Längen und Größen hineinpasst? Eben! Keine. Also kein Grund, sich verrückt oder eine Diät nach der anderen zu machen und darauf zu warten, dass man endlich dem „Ideal“ entspricht. Viel entspannter und beglückender ist es, sich durch den Griff zu den perfekten Schnitten, Materialien und Mustern und mit effektiven Tricks ein paar Kilo schlanker und ein paar Zentimeter größer zu zaubern.

Styling-Tipp für kurvige Frauen #1: Der größte Reiz gewinnt

Eine simple, aber wirkungsvolle Regel ist diese: Das Auge schaut zuerst auf die Stellen, die auffällig sind. Heißt für das Styling: An alle Körperstellen, die Du betonen möchtest, setzt Du Muster, helle Farben, glänzende Materialien oder Applikationen. Alles, was Du kaschieren möchtest, sollte matt, unifarben und eher dunkel gehalten werden.

Styling-Tipp für kurvige Frauen #2: Das Auge kann rechnen

Für alle, die schlanker wirken möchten, gilt die Faustformel: Lenke den Blick an eine schmale Stelle – und auch das funktioniert mit Hilfe von Farbkontrasten, Mustern und besonderen Materialien. Denn das Auge „schlussfolgert“ – und rechnet hoch. Blickt es beispielsweise als erstes auf eine schmale Stelle am Bein, bewertet das Auge des Betrachters das gesamte Bein in Gänze als schlank (und länger, als es tatsächlich ist). Eben dieses Prinzip kann man entsprechend auf Oberkörper, Arme und sogar durch die Wahl von Frisur und Brille auf das Gesicht übertragen.

Styling-Tipp für kurvige Frauen #3: Nutze Farbe und Kontraste

Die Farbwahl ist maßgeblich für die Streckung bzw. die Unterbrechung der Kontraste. Dabei kann man sowohl mit der äußeren als auch mit der inneren Farblinie, der sogenannten „Farbsäule“ spielen.

Styling-Tipps für kurvige Frauen

Äußere Farblinie: Durch die Wahl der gleichen oder ähnlichen Farbe von Jacke und Hose, gibt man der Silhouette und dem Look eine äußere „Klammer“. Wählt man diese Kleidungsstücke in einer dunklen Farbe, erreicht man einen Streck-Effekt. Das Auge registriert den helleren, schmalen „Innenteil“ am Oberkörper zaubert Taille.

Innere Farblinie: Der Kontrast-Effekt ist hier andersherum, funktioniert aber nach demselben Prinzip. Oberteil und Hose (oder Rock) sind in einer ähnlichen, dunklen Farbe gehalten. Darüber trägt man eine andersfarbige, hellere Jacke. Es entsteht optisch eine „Farbsäule“, die insgesamt streckt und einen Schlankeffekt produziert.

Styling-Tipp für kurvige Frauen #4: Proportionen ins rechte Licht gerückt

Die gute Nachricht: Die Natur hat uns genial konzipiert und jeder Frau schöne Formen gegeben. Diese naturgegebenen Proportionen können wir mit den richtigen Tricks noch verstärken oder wenn gewünscht ein wenig ausgleichen.

Wer Unterkörper und Beine optisch verlängern möchte, setzt beispielsweise auf einen hohen Taillenbund an Hose und Rock. Umgekehrt funktioniert das auch: Ein niedriger Taillenbund verkürzt den Unterkörper bzw. verlängert den Oberkörper.

Gleiches gilt übrigens auch für den Schnitt des Hosenbeins: Wählen wir eine Hose in V-Form, die also unten schmal zu läuft, zeichnen wir die natürliche Silhouette des Beines nach. Ist der schmale Knöchel sichtbar, wirkt das Bein schlanker. Wollen wir das Bein wiederum nicht betonen, aber eine schlanke Hüfte zaubern, ist eine Hose mit lässigerem Bein oder gar eine Marlene-Form die richtige Wahl!

Du möchtest gerne Deine Oberweite ein wenig kaschieren? Dann „brich“ die Fläche deines Oberteils mit einem schmal fallenden Tuch oder einer Jacke mit dezentem Revers.

Styling-Tipp für kurvige Frauen #5: Größenwahl und Passgenauigkeit

Viele Frauen denken, dass sie ihre Problemzonen kaschieren, wenn sie eine Größe größer tragen. Tatsächlich ist das aber nicht der Fall. Figurnahe Kleidung ist für die meisten Frauen ein echter Streck-Garant. Der Grund: Zu viel Stoff produziert meist unnötig Volumen. Zu wenig Stoff hingegen engt ein und quetscht im schlimmsten Fall so, dass ein Speck-Effekt entsteht (es entstehen Speckröllchen, die eigentlich in diesem Maße nicht vorhanden sind).

Daher: Bei der Größenwahl in jedem Fall acht geben. Daneben ist die Wahl des Materials maßgeblich. Weich fallende, nicht zu dicke Stoffe schmeicheln der Figur in der Regel, mehr als starre kräftige Texturen, die unnötig Volumen an den Stellen kreieren, wo es nicht gebraucht wird. Zu guter Letzt ist der exakte Sitz der Schnitt ein Showstopper: Durch zu breite überschnittene Schulternähte, zu lange Ärmel und Hosenbeine sowie schlechtsitzende Abnäher an Brust und Rücken, verliert die Figur schnell an Kontur. Die Folge: Frau wirkt gedrungen und breiter als sie ist.

Styling-Tipp für kurvige Frauen: Das Fazit

Keine Frage: All‘ diese Tipps können leicht umgesetzt werden und haben einen tollen Effekt. Doch der wichtigste Styling-Tipp für alle kurvigen Frauen (und auch alle anderen Frauen jeglicher Figur): Sei Dir Deiner Formen bewusst und lerne die Architektur deines Körpers, die wunderbaren Kurven und individuellen Vorzüge kennen und lieben. Dann ist es ein leichtes, Dich und Deine Silhouette perfekt in Szene zu setzen. Bist Du bei Dir und bringst Du Dir selbst genügend Eigenliebe entgegen, beeinflusst das Deine eigene Wirkung, stärkst im wahrsten Sinne des Wortes Dein Selbst Bewusstsein und sorgt für Die umwerfende Ausstrahlung, die Dir gebührt.

Bild: unsplash