Koffer packen ohne Stress: So geht’s – Die Schrankfee Cornelia Dick
19147
post-template-default,single,single-post,postid-19147,single-format-standard,cookies-not-set,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,footer_responsive_adv,hide_top_bar_on_mobile_header,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-13.2,qode-theme-bridge,qode_advanced_footer_responsive_1000,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.5,vc_responsive
Koffer packen Tipps

Mühelos Koffer packen und gut gestylt im Urlaub: So geht’s

Urlaub ist etwas Wunderbares – wenn da nicht zuvor das Koffer packen anstünde. Denn das kann für manch einen ganz schön viel Stress bedeuten. Ganz egal, ob man in den Sommerurlaub in Griechenland oder an die Nordsee, wo das Wetter unbeständig ist, fährt: Viele ziehen einfach wahllos Klamotten aus dem Schrank, könnte ja sein, dass man sie im Urlaub anzieht – um dann festzustellen, dass das Gepäckstück nicht zugeht. Das Ergebnis: Man reist mit einem Koffer voll Nichts zum Anziehen in den Urlaub und kehrt mit der Hälfte ungetragen wieder zurück. Als Expertin verrate ich euch die drei Steps für ein stressfreies und vor allem sinnvolles Koffer packen .

Der wichtigste Tipp vorab: Rechtzeitig mit dem Koffer packen starten! Denn ganz egal, ob du mit Handgepäck auf die Reise gehst oder mehrere Gepäckstücke für den Flug gebucht hast: Wer alles bis kurz vorher aufschiebt, kann den Start in den Urlaub nicht genießen. Sinnvoll ist auch eine Checkliste mit den allerwichtigsten Utensilien, wie Sonnencreme, Shampoo, Rasierer, Reiseapotheke oder Deo. Ist an all das gedacht, kannst du dich deiner Urlaubsgarderobe widmen.

Koffer packen: Step #1

Entscheide dich für eine Kernfarbe in deiner Urlaubsgarderobe – idealerweise handelt es sich um eine deiner sogenannten Herzfarben (also die Farben, die dich am besten zur Geltung bringen, z.B. Pink, Rosa oder Türkis). Dazu wählst du einen Kombi-Ton, beispielsweise Grau, Beige oder Schwarz. Nach diesen beiden Farben orientiert sich deine gesamte Urlaubsgarderobe. Dass das alles andere als eintönig wird, zeigt Step #2.

Koffer packen: Step #2

Suche nun verschiedenartige Stücke in deiner Kernfarbe aus. Entscheide dich für weniger, aber dafür vielseitig einsetzbare Stücke – beispielsweise eine legere Tunika, die lässig zur Jeans und elegant zum Rock aussieht. Ein Kleid, dass du beim Shoppen und beim Ausgehen tragen kannst. Oder eine Chino-Hose, die bequem ist – für dein Glas Wein auf dem Balkon, die aber auch für den Restaurantbesuch geeignet ist. Wähle eine gute und vielseitig einsetzbare Jacke und eine Strickjacke bzw. einen Pashmina-Schal oder Poncho, sollten die Temperaturen abkühlen. Dazu packst du drei Paar Schuhe ein. Nicht mehr! Und zwar ein Paar für den Strand, eins zum Ausgehen und eins zum entspannten Laufen. Auch hier achtest du bei der Farbwahl auf den zuvor festgelegten Kombi-Ton. Zu guter Letzt wählst du neutrale Wäsche, bestenfalls im Hautfarbenton bzw. hellem Beige. Denn die schimmert nicht durch, ganz egal, welches Outfit du wählst. Für alle, die es etwas extrvaganter mögen, ist ein bunter BH im Urlaub ein wunderbarer Farbakzent!

Koffer packen: Step #3:Koffer packen Tipps

Bevor es ans Einpacken geht, breite deine Urlaubsgarderobe noch einmal auf dem Bett aus – dann siehst du genau, welche Stücke du mitnimmst und hast den Überblick, welche Outfitvarianten sich daraus zaubern lassen.

Zum Packen empfehlen sich die Inlay Taschen von „eagle creek“. Einmal gut gefaltet, verrutschen die Kleidungsstücke in den Taschen nicht. Eine Falthilfe ist übrigens inkludiert. Zudem sind die Inlay Taschen platzsparend, wenn man sie im Koffer ordentlich stapelt. Daneben passen dann Schuhe, Accessoires, Kosmetiktasche und Handtaschen umso leichter. Am Urlaubsort angekommen, ist der Koffer dank der Inlay Taschen ganz schnell ausgepackt. Extra-Tipp: Packe deinen Schmuck in deine Clutch, bevor du sie im Koffer verstaust. Das ist einerseits ebenfalls platzsparend, andererseits fliegen die kostbaren Stücke nicht herum.

Stressfrei Koffer packen: Das Fazit

Wer seinen eigenen Farbtyp und die für ihn geeigneten Schnitte kennt, hat beim Koffer packen für den nächsten Urlaub keinen Stress – denn die passende Garderobe ist schnell zusammengestellt. Mit wenigen Stücken kann man bereits eine stylische und abwechslungsreiche Garderobe und abwechslungsreiche Outfits zusammenstellen. Das erspart das Schleppen und sorgt beim stylen im Urlaub für gute Laune. Die Schrankfee wünscht eine stylisch entspannte Zeit!